Aktuelles

 

20. Sep. 2022 Alarmübung in Kollnburg

Gegen halb sieben Uhr abends ertönten im Bereich zwischen den Landkreisen Regen und Straubing-Bogen die Funkmeldeempfänger und Sirenen in etlichen Ortschaften. Erst beim Eintreffen in den Gerätehäusern stellte sich heraus, dass der Grund hierfür eine unangekündigte Alarmübung in Kollnburg war.

Angenommen wurde ein Großbrand in einer Einrichtung für Pflegebedürftige. Insgesamt 151 Feuerwehrdienstleistende mit 21 Fahrzeugen aus 11 Wehren beteiligten sich an der realistischen Übung.

Organisator Marco Dietl fand gemeinsam mit den Vertretern der Kreisführung lobende Worte für die professionelle Arbeit der Feuerwehrler und deren rasches Abarbeiten der Übungsziele.

Im Anschluss wurde seitens der Einrichtung noch eine Brotzeit spendiert.


17. Sep. 2022 Unser 2. Kommandant sagt Ja

Am Samstag fand ein großes Fest in den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Englmar statt. Unser zweiter Kommandant und Jugendwart Maximilian heiratete seine Alexandra. Hierzu waren alle Führungskräfte und Vorstandschaftsmitglieder unserer Feuerwehr eingeladen.

Nach der kirchlichen Trauung zeigten die Ortsvereine ihre Verbundenheit mit dem Brautpaar mit einem großen Spalier, bei dem auch der Schlauchbogen der Feuerwehr nicht fehlen durfte. Auch die Jugendgruppe war trotz des widrigen Wetters erschienen, um ihrem Ausbilder die Ehre zu erweisen.

Im Anschluss fanden die Feierlichkeiten mit einer großen Gästezahl im Gasthaus Bayerwald statt. Dort konnte der freudige Tag ausgelassen gefeiert werden.

Wir wünschen unserem Maximilian und seiner Alexandra alles Gute für die gemeinsame Zukunft.


15. Sep. 2022 Gemeinschaftsübung in Klinglbach

Am Donnerstag Abend organisierte die FF Klinglbach für die Ortsfeuerwehren der Gemeinde St. Englmar eine Gemeinschaftsübung in Grün. Angenommen wurde der Brand eines Landwirtschaftlichen Anwesens mit mehreren betroffenen Gebäuden.

Unter schwerem Atemschutz galt es, mehrere vermisste Personen aus den verrauchten Räumlichkeiten zu befreien, eine Löschwasserversorgung aufzubauen und den Brand von verschiedenen Seiten aus zu bekämpfen.

Im Anschluss an die Übung wurde von dem Hausherren dankeswerterweise noch eine Brotzeit spendiert.


11. Aug. 2022 Dorfabend ein voller Erfolgt

Nach zwei Jahren Zwangspause konnte am Kirchplatz in Sankt Englmar wieder ein Dorfabend von der Feuerwehr ausgerichtet werden.

Sehr zur Freude der Veranstalter fand dieser großen Anklang bei der Dorfbevölkerung und den zahlreichen Urlaubsgästen. Diese konnten bei süffigen Getränken und Schmankerl aus der bayrischen Küche einen gemütlichen Abend mitten im Zentrum von St. Englmar verbringen.

Von der aktiven Mannschaft wurden die Fahrzeuge unserer Wehr ausgestellt und auch die FF Viechtach führte ihre neue Drehleiter vor.

Für gute Stimmung sorgte das Duo Meindl und Ölhorn, die mit einer Mischung aus bayerischen Texten und internationalen Evergreens den Abend musikalisch begleiteten.

Die Brauerei Weltenburger spendete wieder etliche Preise für das diesjährige Gewinnspiel, in dem es darum ging, die Anzahl an Kronkorken in einem Maßkrug abzuschätzen. Der Sieger mit der besten Schätzung stammte von der Feuerwehr Viechtach und konnte sich über ein Geschenkpaket freuen.


07. Aug. 2022 Technische Rettung simuliert

Um für den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein, sollten Übungen möglichst realitätsnah abgehalten werden. Am Sonntagvormittag fand daher eine Übung für alle aktiven Kräfte der FF St. Englmar statt, um die technische Rettung bei einem verunfallten PKW nachzubilden.

Hierzu wurde ein ausrangiertes Kraftfahrzeug auf der Seite liegend an einer steilen Böschung platziert und die Rettung des eingeklemmten Fahrers unter erschwerten Bedingungen durchgeführt.

Im Anschluss konnte das verbliebene Fahrzeuggestell noch fachmännisch zerlegt werden, wobei auch Kameraden mit weniger praktischer Erfahrung in der Technischen Hilfeleistung unter Anleitung der Gruppenführer ausgiebig mit hydraulischem Spreizer und Rettungsschere arbeiten durften.


06. Aug. 2022 Eine Kameradin sagt Ja

Unsere Feuerwehrkameradin Sarah gab am Samstag ihrem Johann das Ja-Wort. Hierzu war auch eine Abordnung der FF St. Englmar mit eingeladen.

Nach der freien Trauung in ihrem neuen Wohnort Neukirchen durften die Feuerwehrler auch noch an den ausgiebigen Feierlichkeiten teilnehmen und dem Brautpaar die besten Glückwünsche überbringen.

Trotz des freudigen Tages bedauern wir, dass Sarahs neuer Lebensmittelpunkt nun nicht mehr in Sankt Englmar liegt und sie daher künftig nicht mehr so oft mit uns ausrücken kann.


03. Aug. 2022 Aufbau mobiler Hochwasserschutz geübt

Im letzten Jahr hatten mehrere Starkregen und Sturzflutereignisse die Gemeinden im nördlichen Landkreis heimgesucht und auch in St. Englmar erhebliche Schäden hinterlassen. Um für zukünftige Ereignisse gewappnet zu sein, wurde seitens der Gemeindeverwaltung ein mobiles Hochwasserschutzsystem für den eigenen Ortsbereich angeschafft, welches zuvor in der Gemeinde Hunderdorf besichtigt wurde.

Da auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit diesem vertraut sein sollten, wurde am Mittwochabend eine Übung hierzu abgehalten und das System einer Belastungsprobe unterzogen. Der Aufbau des Stecksystems wurde an verschiedenen neuralgischen Stellen der im letzten Jahr besonders betroffenen Ortsteile getestet und erfolgte flott und reibungslos. Im Anschluss wurde die Dichtigkeit getestet, indem mittels Wasserwerfer des Tanklöschfahrzeugs und nahegelegener Hydranten ein entsprechend hoher Abfluss simuliert wurde. Das mobile Hochwasserschutzsystem konnte die Wassermassen wie erhofft zurückhalten und stellt somit eine erhebliche Verbesserung zum Schutz der Anwohner dar.

Obwohl die Feuerwehrkräfte mit dieser Übung in die Verwendung des Hochwasserschutzes eingewiesen wurden, so verbleibt der Aufbau des Systems im Ernstfall bei den Anwohnern. Aufgrund der sehr kurzen Vorwarnzeit wird dieses auch nicht zentral gelagert, sondern vor Ort untergebracht, sodass diese den Aufbau selbst innerhalb kürzester Zeit vornehmen können; eine Alarmierung und Anfahrt der Feuerwehr würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen.


25. Jun. 2022 Ein Kamerad sagt Ja


Unser Feuerwehrkamerad Alexander Altmann und seine Frau Raphaela gaben sich am Samstag das Ja-Wort. Hierzu wurde auch eine Abordnung der FF Sankt Englmar eingeladen, welche selbstverständlich dem glücklichen Brautpaar die besten Glückwünsche seitens der Feuerwehr überbrachten.

Nach der kirchlichen Trauung in Sankt Englmar fanden die weiteren Feierlichkeiten in Denkzell statt. Dabei konnten die Feuerwehrler ausgelassen mit dem Paar und den übrigen Gästen feiern und einen unvergleichlichen Tag miteinander verbringen.

Wir bedanken uns herzlich für die Einladung und insbesondere auch bei dem Bräutigam für seine treuen Dienste bei unserer Wehr.


23. Jun. 2022 Neuer Holztraktor für den Kurpark

Die FF Sankt Englmar konnte am vergangenen Donnerstag den neuen Holztraktor für den Kurpark offiziell an Bürgermeister Anton Piermeier und den beauftragten Bauhofmitarbeiter Adolf Peintinger übergeben. FF-Beisitzer Tobias Troiber hatte diesen nach eigenen Plänen über die Wintermonate selbst angefertigt, das dazu benötigte Holz gestiftet und außerdem alle weiteren anfallenden Kosten getragen. Wie Troiber bei der Übergabe sagte, seien die beiden Vereinsvorsitzenden Andi Aichinger und Edwin Schötz mit der Bitte auf ihn zugekommen, doch für die Spielmeile tätig zu werden. Den bislang platzierten, bei Kindern und auch bei Erwachsenen als Fotomotiv sehr beliebten Traktor hatte damals Schriftführer, das heutige Ehrenmitglied, Max Kiefl gebaut. Er war witterungsbedingt einfach in die Jahre gekommen. Da habe Troiber nicht lange überlegen müssen. Schließlich habe er einerseits selbst zwei Töchter, die nur zu gerne im Kurpark spielten. Andererseits sei es ihm ein Anliegen, das Werk Kiefls fortzuführen und ebenso eine Freude, für Feuerwehr und Gemeinde gleichermaßen, letztlich also für die Allgemeinheit, etwas Gutes zu tun.

Bürgermeister Piermeier zeigte sich ob des außergewöhnlichen Engagements des Feuerwehrmannes begeistert. Er dankte Tobias Troiber im Namen der Gemeinde für diese Aufwertung der Spielmeile herzlich. Die Feuerwehr und auch Troiber stünden nicht nur für hohe Professionalität bei Einsätzen, auch im gesellschaftlichen Bereich zeigten sie immer wieder aufs Neue, dass sie das Herz auf dem rechten Fleck haben. Adolf Peintinger, der für die Sicherheit der Spielgeräte verantwortlich zeichnet, war sichtlich beeindruckt. Troiber habe alle vorgegebenen Standards eingehalten und einen wirklich konstruktiven Beitrag für die Steigerung der Attraktivität des Kurparks erbracht.


19. Jun. 2022 Dr. René Jones überreicht Defibrillator

Im Beisein von Bürgermeister und Kreisrat Anton Piermeier überreichte Dr. René Jones am vergangenen Sonntag einen Defibrillator an die Verantwortlichen von Feuerwehr und Wintersportverein Sankt Englmar.

Der Vorsitzende der FF Sankt Englmar, stellv. Landrat Andi Aichinger und Fußball-Abteilungsleiter Daniel Troiber hatten die gemeinsame Initiative beider Vereine, einen „Defi“ zu beschaffen, gestartet. Ihr Ziel sei es einfach gewesen, im Ernstfall schneller und professioneller reagieren zu können. Weil Sportgelände und Gerätehaus sehr nahe beisammen lägen, ergäbe sich ein Synergieeffekt. Einerseits könne man so eine adäquate Notfallversorgung für die Sportler sicherstellen, andererseits sei nun auch die Feuerwehr in der Lage, bei Bedarf rasch eingreifen zu können. Der Dank Troibers und Aichingers galt insbesondere dem honoren Arzt für die kostenlose Überlassung des Geräts, der Gemeinde Sankt Englmar, in deren Besitz der Defibrillator, und damit die Wartungskosten, nun übergeht und nicht zuletzt Kommandant Reinhold Schötz, der den Kontakt vermittelt hatte.

Dr. Jones betonte, dass er dies gerne gemacht hätte. Die Überlebenschance bei Herzrhythmusstörungen könnten beim frühzeitigen Einsatz eines Defibrillators in Verbindung mit entsprechenden Wiederbelebungsmaßnahmen signifikant erhöht werden.

Bürgermeister Piermeier sagte seitens der Gemeinde Vergelt’s Gott bei Dr. Jones und lobte auch das Engagement der beiden Ortsvereine. Gemeinsam, das sehe man an diesem Beispiel deutlich, lasse sich halt viel erreichen. Reinhold Schötz verwies noch darauf, dass man im aktiven Dienst dazu bald Ausbildungen machen wolle. Auch der WSV, so griff Vorsitzender Mario Muhr diesen Ball auf, werde sich an diesen Einheiten beteiligen. Er bedankte sich ebenso bei allen Beteiligten und fügte an, dass dies sicherlich nicht das letzte gemeinsame Projekt von Floriansjüngern und Sportlern gewesen sei.


19. Jun. 2022 Großbrand-Übung für mehrere Feuerwehren

Am Sonntag richtete die Freiwillige Feuerwehr St. Englmar eine Großübung für die umliegenden Wehren aus. Angenommen wurde der Brand eines Hackschnitzellagers einer großen Hotelanlage.

Aufgrund zahlreicher Erweiterungen des Hotels Angerhof, bei dem die Übung stattfand, war es wieder erforderlich anhand der neuen Gegebenheiten vor Ort zu üben, um im Ernstfall schnell reagieren zu können.

Gemeinsam mit den Wehren aus Rettenbach, Klinglbach, Perasdorf und Kollnburg wurde an insgesamt vier Stellen eine Wasserentnahme aufgebaut und von einer Vielzahl an Trupps unter schwerem Atemschutz ein simulierter Löschangriff vorgenommen.

Kommandant Reinhold Schötz, Bürgermeister Anton Piermeier und Kreisbrandinspektor Markus Weber bedankten sich bei der Abschlussbesprechung bei den zahlreich erschienenen Einsatzkräften, die sich trotz des heißen Wetters an einem Sonntagvormittag Zeit für die Feuerwehr genommen hatten. Ebenso zeigte die Übung, wie wichtig eine gute Einsatzvorbereitung ist; bei einem echten Großbrand alle anrückenden Kräfte zu organisieren und einzuteilen ist eine nicht zu unterschätzende Herausforderung, die über den Ausgang eines Einsatzes entscheiden kann. Die Erstellung von Einsatzplänen im Vorfeld für alle wichtigen Objekte in einer Gemeinde hat sich dabei bewährt.

Ein weiterer Punkt, der die Feuerwehren derzeit beschäftigt, ist die teils unvorteilhafte Darstellung in den Medien, bei der Negativschlagzeilen mehr Anklang und Leser finden als die Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit auf professionellem Niveau, die von allen Hilfskräften erbracht wird. Hierbei ist eine ordentliche und objektive Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehren eine wertvolle Säule, deren beachtlichen Leistungen ins rechte Licht zu rücken.

Im Anschluss ließ es sich Hotelier Franz Wagnermayr nicht nehmen, den Feuerwehrkameraden eine ordentliche Brotzeit zu spendieren.


09. Mai 2022 Unsere Festmutter wird 40

Vergangenen Montag feierte unsere neuen Festmutter Maria Schötz ihren 40. Geburtstag. Selbstverständlich ließ es sich die Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Englmar nicht nehmen, mit einer standesgemäßen Abordnung unsere Glückwünsche zu überbringen.

Im September 2020 übernahm Maria als Wirtin unseres Vereinslokals in guter Tradition das ehrenvolle Amt als Festmutter, das sie von unserem Ehrenmitglied Emma Schötz geerbt hatte. Als solche hat sie immer ein offenes Ohr für ihre Feuerwehr und steht stets mit Rat und Tat zur Seite. Doch auch als Gemeinderätin zeigt sie ihr großes Engagement und Herz für unser Bergdorf.

Mit nahezu vollständiger Vorstandschaft schlossen sich die Floriansjünger der großen Schar an Gratulanten an und konnten den Geburtstag unserer Festmutter gebührend feiern.


07. Mai 2022 Begeisterter Nachwuchs beim Jugenevent

Um bei der FF Sankt Englmar in Kürze wieder eine schlagkräftige Jugendgruppe aufstellen zu können, haben sich die beiden Jugendwarte Max Edenhofer und Yannik Six sowie Vorsitzender Andi Aichinger und Kommandant Reinhold Schötz mit dem „FF-Jugendaktionstag 2022“ etwas Besonderes einfallen lassen. Nahezu 20 Jugendliche sind dem Aufruf der Floriansjünger aus dem Bergdorf gefolgt und waren am Ende ausnahmslos begeistert.

An der Station „Löschen“ durfte jeder Teilnehmer mit einem Hohlstrahlrohr das Zielspritzen üben und vom Sprüh-  über den Vollstrahl alle möglichen Optionen unter fachkundiger Erläuterung testen. Auch die neuen Waldbrandrucksäcke konnten ausprobiert werden.  Darüber hinaus wurde hier sichtlich deutlich, welche Schlagkraft der, auf dem neuen TLF installierte, Wasserwerfer entfalten kann.

Viel Geschick und Fingerspitzengefühl verlangte dem möglichen Feuerwehrnachwuchs der Bereich „Technische Hilfeleistung“ ab. Hier musste beispielsweise mittels Rettungsspreizer ein Tischtennisball von einem Pylonen zum anderen transportiert werden, ohne dabei den Tischtennisball zu beschädigen. Der Lichtmast sollte in die richtige, vorgegebene Position manövriert werden und, dass ein Feuerwehrkamerad im Ernstfall unbedingt wissen muss, in welchem Fach des Fahrzeugs jede einzelne Gerätschaft verlastet ist, erwies sich beim Selbstversuch durchaus als Herausforderung.

Höhepunkte waren die Bekämpfung eines simulierten Brandes mit Rettung einer bewusstlosen Person unter schwerem Atemschutz und die Befreiung einer eingeklemmten Person aus einem verunfallten Fahrzeug. Gerade die Routine der aktiven Kräfte im Umgang mit komplexen Situationen und den zahlreichen Geräten versetzte die Jugendlichen ins Staunen. Feuerwehr, so der Tenor, will eben gelernt sein.

Für das leibliche Wohl sorgte mit Nudeln und vielerlei Saucen 2. Vorsitzender und Herbergsvater Edwin Schötz. Bevor jeder Teilnehmer am Ende eine Baseballkappe der FF Sankt Englmar als kleines Präsent erhielt, betonten Kommandant Reinhold Schötz und Vorsitzender Andreas Aichinger, wie Bürgermeister Anton Piermeier, der der Veranstaltung ebenfalls beiwohnte, wie wichtig es für die Feuerwehr als Institution aber auch für die Gemeinde sei, Nachwuchskräfte in hohem Maß generieren zu können. Sie seien die Zukunft, auf die man auch in Sankt Englmar baue. Man hoffe, man habe den bestmöglichen Eindruck hinterlassen, so Aichinger abschließend, und die Begeisterung für die Feuerwehr und ihren Leitspruch „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“ geweckt.


24. Apr. 2022 Gemeinschaftsübung in Perasdorf

Nach den langwierigen Einschränkungen der Corona-Krise konnte endlich wieder eine gemeinschaftliche Übung mit mehreren Feuerwehren abgehalten werden.

Ausrichter der ersten Gemeinschaftsübung seit Beginn der Pandemie war unsere Nachbarwehr aus Perasdorf, die hierfür den Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens als Übungsthema vorbereitet hatte. Die Einsatzkräfte der umliegenden Wehren erprobten gemeinsam die Errichtung einer Löschwasserversorgung und die Brandbekämpfung im Außenangriff und Innenangriff unter Atemschutz.

Nach volltaner Arbeit konnten die eingesetzten Kameraden bei der Abschlussbesprechung wieder ihre Kräfte auftanken, bevor man wieder den Heimweg antrat.


02. Apr. 2022 Übung für den Ernstfall

In den letzten beiden Jahren musste aufgrund der Corona-Pandemie der Übungsdienst in den Feuerwehren stark eingeschränkt werden. Dadurch war es auch nicht möglich, größere Einsatzübungen abzuhalten.
Nach dieser Zwangspause konnte nun endlich wieder in größerem Umfang geübt werden. Hierzu hatte unser stellvertretende Kommandant Maximilian Edenhofer eine Immobile für eine Atemschutzübung zur Verfügung gestellt.
In den verdunkelten und vernebelten Räumlichkeiten galt es, mehrere Vermisste zu finden und einen Löschangriff vorzunehmen. Diese Aufgaben wurden alle mit Bravur erledigt, sodass die Kameraden zeigen konnten, dass trotz der Einschränkungen der vergangenen Jahre die Einsatzbereitschaft und das Können der St. Englmarer Feuerwehr stets sichergestellt werden konnte.


24. Mär. 2022 Zu Besuch im Kindergarten

Nach einer längeren Corona-bedingten Zwangspause konnte nun auch wieder der jährliche Besuch des Kindergartens mit der Feuerwehr wieder abgehalten werden.

Die beiden Kommandanten Reinhold Schötz und Maximilian Edenhofer sowie zweiter Vorsitzender Edwin Schötz nutzten die Gelegenheit, um den Kleinen das Thema Feuerwehr näher zu bringen. Mit großer Begeisterung wurden die Feuerwehrmänner von den Kindergartenkindern in Empfang genommen.

Der Besuch diente nicht nur dem Spaß der Kinder – der natürlich nicht zu kurz kommen durfte – sondern hatte auch einen pädagogischen Hintergrund. Durch die Vorführung eines voll ausgerüsteten Atemschutzgeräteträgers soll den Kindern im Ernstfall auch die Angst vor den Einsatzkräften der Feuerwehr in ihren Atemschutzmasken genommen werden, hinter denen sich immer eine freundliche Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann verbirgt und da ist, um zu helfen.


20. Mär. 2022 Die Saison ist eröffnet

Nach der Winterpause und zahlreichen Einschränkungen, die der Corona-Pandemie geschuldet waren, wurde vergangenen Sonntag die neue Übungssaison mit einer Versammlung aller aktiven Feuerwehrmitglieder abgehalten. Besonders erfreulich war, dass viele neue Kameradinnen und Kameraden, sowohl ehemalige Mitglieder der Jugendgruppe als auch Quereinsteiger, in den Reihen der aktiven Einsatzkräfte begrüßt werden konnten

Unter Einhaltung der Hygieneregelung referierte Kommandant Reinhold Schötz nach einem gemeinsamen Frühstück von den Neuerungen in diesem Jahr und den kommenden Übungsterminen.

Bürgermeister Anton Piermeier dankte allen Einsatzkräften für ihr Engagement, auch in schwierigen Zeiten wie diesen und zeigte sich glücklich darüber, dass die Einsatzbereitschaft der FF Sankt Englmar stets zu jeder Zeit gewährleistet war.

Vorsitzender Andreas Aichinger nutzte die Gelegenheit, um nochmals auf das wichtige Zusammenspiel des Feuerwehrvereins und des aktiven Dienstes zu erinnern.

Ein besonderer Dank gilt Adolf Paintinger, der zum Dank für die schnelle Hilfe bei einem Brandeinsatz die Brotzeit spendiert hatte.

Bereits am nächsten Tag konnten die Übungen beginnen, die von der Atemschutzgruppe eingeleitet wurden.


12. Mär. 2022 Sieger beim Malwettbewerb

Annalena Piermeier, Isabell Karl und Eva Feldmeier wurden kürzlich bei der Siegerehrung des Malwettbewerb des Kinderfaschings, organisiert von der Feuerwehr Sankt Englmar, in der örtlichen Eisdiele Marcooli für ihre hervorragenden Bilder ausgezeichnet.  Die Jury um Gemeinderätin und Festmutter Maria Schötz, sowie Jugend- und Sportbeauftragten Lukas Troiber nahm mit Freude die Ehrung der drei Besten vor.

Maria Schötz betonte, ihr sei es nicht leichtgefallen, aus der Vielzahl von originellen und tollen Kunstwerken drei Sieger auszuwählen. Wirklich alle Bilder hätten eine Würdigung verdient. Lukas Troiber ergänzte, dass es immer wieder schön zu sehen sei, wie die jungen Künstler das Thema „Feuerwehr“ in einem Bild kreativ umsetzen. Der große Dank der Jury gebühre neben den über 30 Teilnehmern vor allen Dingen auch Gabi und Jacek Sleczka, die nicht nur die drei Gewinner, sondern alle Teilnehmer mit Eisgutscheinen versorgt hätten.


03. Mär. 2022 Mobilen Hochwasserschutz besichtigt

Die starken Unwetter im vergangenen Jahr und die Sturzfluten, die damit einher gingen, hatten auch in vielen Gemeinden im Bayerischen Wald große Schäden hinterlassen. Die Gemeinde Hunderdorf hatte daher ein mobiles Hochwasserschutzsystem angeschafft.

Da auch unsere Gemeinde stark betroffen war und nun zum Schutze unserer Bürger auch eine solche Anschaffung ins Auge fasst, nahmen wir gerne die Einladung der FF Steinburg und dem Bürgermeister von Hunderdorf Max Höcherl an, deren System zu besichtigen.

Diese hatten sich für einen mobilen Schutzwall aus Kunststoff entschieden, der nicht nur aufgrund des geringen Gewichts einfach zu transportieren ist, sondern aufgrund des einfachen Stecksystems unkompliziert zum Aufbauen ist. Damit können in relativ kurzer Zeit neuralgische Punkte und Wohnhäusern bei Starkregen geschützt werden.

Die Kameraden der FF Steinburg und Bürgermeister Höcherl ließen die Abordnung aus St. Englmar, die auch unser Bürgermeister Anton Piermeier mit begleitete, ein kurzes Teilstück aufbauen und verdeutlichten mittels Wasser aus dem Hydranten die Eignung des Systems auch gegen fließendes Wasser.

Wir bedanken uns herzlich bei der Feuerwehr Steinburg und der Gemeinde Hunderdorf für die Vorführung und den informativen Abend, von dem wir viele lehrreiche Eindrücke mit nach Hause nehmen konnten.


26. Feb. 2022 Fasching to go

Auch in diesem Jahr fiel der Feuerwehrball der FF Sankt Englmar wieder der Corona-Pandemie zum Opfer. Als Ersatz wurde wieder ein „Faschingball to go“ angeboten, um unseren Unterstützern und Freunden zumindest ein kleines bisschen Faschingsfreude bieten zu können.

Unser 2. Vorsitzender Edwin Schötz und sein Team vom Gasthaus Bayerwald hatten wieder echte Ballschmankerl und auch unser 2. Kommandant Maximilian Edenhofer hatte eigens wieder Brot für die Veranstaltung gebacken. Drei Teams waren unterwegs, um die Faschingsschmankerl zu verteilen.

Bei einem Online-Gewinnspiel, bei dem die Speisen und Getränke daheim präsentiert werden mussten und bei der Tombola konnten wieder zahlreiche Preise gewonnen werden.


22. Feb. 2022 Digitale Meldeempfänger getestet

Derzeit läuft ein großer Feldversuch, bei dem jede Feuerwehr für je zwei Tage mehrere Digitale Meldeempfänger verschiedener Hersteller bekommen hat, um diese ausgiebig zu testen und zu bewerten.

Anfang der Woche war auch die FF Sankt Englmar an der Reihe. Sieben digitale Piepser wurde an Kameraden verteilt, die sich dazu bereit erklärt hatten, um den Empfang und die Alltagstauglichkeit zu prüfen. Dazu lösten die Piepser alle 30 Minuten aus.

Das Fazit der Kameraden fiel erfreulicherweise positiv aus. Im Bereich unserer Gemeinde löste der Digitale Meldeempfänger sogar an Stellen aus, bei denen die bisher verwendeten analogen Geräte keinen Empfang hatten. Dennoch waren noch einige Gegenden ohne Empfang zu beklagen. Als großes Manko wurde jedoch die Unhandlichkeit aufgrund der im Vergleich zu den analogen Piepsern erheblich gestiegenen Größenmaße bemängelt. Ebenso ist zu befürchten, dass die großen Displays aufgrund ihrer zu vermutender Empfindlichkeit nicht für den Arbeitsalltag in Handwerksberufen geeignet sind, was es etlichen Kameraden schwierig machen würde, diese in der Arbeitszeit mit sich zu führen.

Wir bedanken uns herzlich bei den Feuerwehrkameraden, die zwei anstrengende Tage lang ununterbrochen die neuen Geräte auf Herz und Nieren geprüft haben, um bei der Einführung der digitalen Alarmierung einen wertvollen Beitrag zu leisten.


18. Feb. 2022 Schlittengaudi im Funpark Kurpark

Dank Mimi und Werner Schmelmer, den Betreibern des Funpark Kurpark in Sankt Englmar, konnte die FF Sankt Englmar e.V. am vergangenen Freitag dem örtlichen Nachwuchs eine Schlittengaudi im Freien als Kinderfasching unter Einhaltung der aktuell gültigen Hygieneschutzmaßnahmen bieten.

Rund 60 maskierte Kinder waren der Einladung des Organisationsteams um Vorsitzenden Andi Aichinger, Kommandant Reinhold Schötz und den Beisitzern Simon Feldmeier und Tobias Troiber gefolgt. Nach einer ersten gemeinsamen Fahrt auf der eigens präparierten Piste und heißen Beats aus den Boxen sagte Aichinger bei der offiziellen Begrüßung dem Ehepaar Schmelmer ein großes „Vergelt’s Gott“. Schließlich würden Mimi und Werner diesen dreistündigen Spaß jedem Teilnehmer kostenlos ermöglichen. Für die mehr als ausreichend Süßigkeiten sorgte in bewährter Manier Gemeinderatsmitglied Robert Bugl. Ihm wurde dafür ebenfalls ein dickes Dankeschön ausgesprochen. Dessen Kollege Franz Bindl steuerte für jeden kleinen Besucher on top eine Freifahrt im Rodelparadies Sankt Englmar bei. Weil viel frische Luft, rasante Fahrten, Bewegung und Action im Schnee hungrig machen, wurden die Faschingstreibenden in der Pause mit Pommes verköstigt. Im Anschluss daran wurden die vom 2. Kommandanten Max Edenhofer spendierten Faschingskrapfen gereicht. Hungrig musste also niemand nach Hause gehen.

Doch nicht nur in Sachen Schneespaß und Wintersport waren die Kinder aus dem Bergdorf gefordert. Beim Malwettbewerb zum Thema  „Meine Feuerwehr“ im Vorfeld konnten sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Immer wieder interessant, wie sich die Kleinen „ihre Feuerwehr“ so vorstellen. Jedes abgegebene Bild wurde dabei mit einen Eisgutschein für die Sankt Englmarer Eisdiele Marcooli veredelt. Für die Inhaber Gabi und Jacek Sleczka ist es Herzensangelegenheit, sich hier miteinzubringen. Auch aus diesem Grund wird sich ihr kleines Café in Kürze wieder in ein „Atelier mit Kinderbildern“ verwandeln. Noch zuvor werden die besten Bilder von der Jury um Jugend- und Sportbeauftragten Lukas Troiber und Gemeinderätin Maria Schötz prämiert.

Bürgermeister Anton Piermeier, der es sich nicht nehmen ließ, die erste Präsenzfaschingsveranstaltung seit 2020 zu besuchen, fand viele anerkennende und dankende Worte für die Geschäftswelt und die Feuerwehr. So hätten beide Seiten einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was möglich ist, wenn man zusammenhalte. Gerade den Kindern, die während der Pandemie viele Einschränkungen hinnehmen mussten, gönne er diesen dann doch ganz besonderen Nachmittag. Als gegen 18.00 Uhr das altbekannte „Wer hat an der Uhr gedreht…?“ erklang, waren strahlende Kinderaugen der eindeutige Auftrag, der 13. auch eine 14. Ausgabe des Kinderfaschings der Floriansjünger folgen zu lassen…


01. Jan. 2022 Wir möchten Sie auch dieses Jahr wieder herzlich auf den Vereinsseiten der Freiwilligen Feuerwehr St. Englmar begrüßen.

Wir wünschen allen ein gesundes und unfallfreies Jahr 2022!

Die Meldungen der Vorjahre können im Archiv eingesehen werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern.
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.